meine Schwester

Meine große Schwester

Wie eine Klette hing ich an dir
Oft warst du gereizt und genervt von mir.
So war das in Kindertagen,

Wir wurden erwachsen und standen uns nah, einer war für den anderen da
Dann eines Tages, wie war es geschehen, kaum noch haben wir uns gesehen
Die verbundenheit konnte uns keiner nehmen,
Das wussten wir beide, dein ganzes leben.
Du warst ein teil meiner Zukunft, ein Teil meines Alters, ein Teil meines Lebens, nun such ich vergebens, suche nach deiner Liebe, Geborgenheit, Glück, doch leider blieb davon nichts zurück.
Es sollte doch wieder so werden wie früher, du und ich, wir beide, Schwestern, Freunde und Feinde...Nun bist du zu den Engeln gegangen,
Ich blicke in den Himmel und suche nach Dir
Und weiß genau du schaust hinab zu mir
Besuchst mich in der Nacht, meist um vier
Ich flehte dich an, bleib doch hier, bleib bei mir

Leider vergebens, denn es erlosch dein leben
Dann liege ich wach und die Gedanken rasen,
Es tut so weh und ist kaum zu fassen

Warum musstest du uns verlassen?????????

Tränen rennen mir über das Gesicht
Denn ich weiß daran ändert sich nichts
Ich hab dich lieb und du fehlst mir sehr
Das macht mir mein Herz so schweer
Denn nun hab ich keine Schwester mehr.......

field_vote: 

Zugeordnete "Wer trauert um wen?"-Kategorie:

Wer trauert um wen?: