Trauer

ICH LIEBE UND VERMISSE DICH, AUCH WENN ICH ES NIE ZEIGEN KONNTE. Dein Sohn Detlev
17.08.1936
14.04.2009

Leider konnte ich Deine, Worte nicht verstehen und war zu viel, viel zu viel mit anderen belanglosen Sachen abgelenkt, um Dich zu verstehen. Nun bist Du von uns gegangen und die Zeit kann ich nicht zurück stellen, um Dich in meine Arme zuschließen und nicht mehr los zulassen. Die Zeit verging zu schnell, viel zu schnell und nun denke ich in Trauer an Dich, was wir alles versäumt haben, oder viel mehr ich. Die Zeit ist für Dich zu schnell vergangen und nun trauere ich um Dich, zu wenig Zeit ist uns geblieben, zu wenig, viel zu wenig. Mein Herz war sehr lange leer und nun fehlt noch mehr, viel mehr von Dir. Vermißt habe ich Dich schon längst, doch nun wird es schwerer, viel schwerer. Sehr viele Dinge erinnern mich an Dich, zu viele, nein. Zu wenig erinnert an Dich, viel zu wenig und nun bin ich über die verlorene Zeit traurig und fast wütend. Ich vermisse Dich. Dank für die wenige Zeit die wir hatten. Dein Sohn Detlev

field_vote: 

Zugeordnete "Wer trauert um wen?"-Kategorie:

Wer trauert um wen?: